Die Streckenflugausbildung setzt danach das im Theorieunterricht Gelernte in die Praxis um: Es werden Strecken unter Einbeziehung der jeweiligen Wettersituation geplant und durchgeführt.

 

Während der Streckenflugausbildung müssen mindestens 5 fremde Flugplätze angeflogen werden. Dabei fliegen wir attraktive Ziele in ganz Süddeutschland wie beispielsweise Freiburg, Pfullendorf, Konstanz, Leutkirch oder Tannheim an.

 

Ziellandeübungen bilden den Abschluss der Ausbildung. Aus ca. 3.500 ft MSL ist ein etwa 150 m langes Feld auf dem Flugplatz zu treffen (das hört sich viel leichter an, als es in Wirklichkeit ist!).

 

Wer auch diese Hürde genommen hat, kann der nun folgenden praktischen Prüfung bei einem Prüfer vom DAeC gelassen entgegen sehen.

Drucken